Aktuelles

Hagen Schwarzweiß

„Als Hagen noch Schwarzweiß war...“

EINLADUNG

an alle, die sich für die Geschichte Hagens und seine Stadtteile interessieren, zum

1. FILM- UND BILDER-ABEND

Thema: Bathey, einst und jetzt

Hagen Schwarz weiß

Dauer: ca. 2 Stunden
Eintritt: frei
Spenden willkommen
Reservierung erforderlich

ZEIT: Freitag, 30. August 2019, 19.00 Uhr - ca. 21.00 Uhr
ORT: EWG-Begegnungsstätte
Auf dem Graskamp 15, Hagen-Bathey

Referenten: Uwe Fries und Wolfgang Kubis
Kooperation: mit dem Hagener Heimatbund e.V.
Gastgeberin: EWG Hagen eG Wohnungsgenossenschaft
Reservierung: bis zum 27.8. bei Frau Kullik (EWG) Tel.: 02331 – 2007-12 oder
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Nach über 50 Jahren ohne Kino:
Endlich wieder Lichtspiele im Hagener Norden

Nach der Schließung des Filmtheaters ODEON, das an der Schwerter Straße auf dem Grundstück Total-Tankstelle/Discounter Netto von 1948 bis 1966 existierte, gibt es endlich wieder Film- und Bilder-Abende im Hagener Norden.

Als der Geschäftsführer der EWG Hagen eG - Wohnungsgenossenschaft, Diplom- Kaufmann Michael Henseler, davon erfuhr, dass im Herdecker Kino ONIKON seit einigen Jahren die Reihe „Als die Heimat noch schwarz-weiß war“ mit großem Erfolg läuft, bot er dem Initiator Uli Weishaupt die EWG-Begegnungsstätte in Hagen- Bathey, Auf dem Graskamp 15, für ähnliche Veranstaltungen an. Nach einer „Ortsbesichtigung“ mit Herrn Henseler waren Uli Weishaupt (71) und seine Boeler Filmfreunde, Wolfgang Kubis (69) und Christian Bönisch (39) beeindruckt von dem zukünftigen Filmsaal: barrierefrei, verdunkelbar, 70 bequeme Sitze. Die drei Veranstalter wollen den Zuschauern an diversen Abenden zum Teil historische Fotos und Filme aus allen Stadtteilen des Hagener Nordens präsentieren.

Gelegentlich möchten sie alte Original-Schulfilme mit knatterndem 16mm-Projektor zeigen - in schönster analoger Atmosphäre. Geplant sind 4 Film- und Bilder-Abende pro Jahr.

Beginnen wollen sie am Freitag, dem 30. August 2019, um 19 Uhr mit einer Bilderpräsentation über Bathey. Es werden historische wertvolle Dokumente sowie alte und neue Fotos auf die Leinwand projiziert. Der Familien- und Heimatforscher des Hagener Heimatbundes, Uwe Fries (66), wird die Bilder kommentieren. Ergänzungen aus dem Publikum sind ausdrücklich erwünscht!

Die Veranstaltung dauert ca. 2 Stunden, der Eintritt ist frei, Spenden sind willkommen. Nicht nur EWG-Bewohner sind herzlich eingeladen, sondern alle, die an der Geschichte und Gegenwart des Hagener Nordens interessiert sind.

Wegen des begrenzten Platzangebots bittet das EWG-Büro bis zum 20. August um Reservierung unter Tel. 02331 - 2007 12 bei Frau Kullik.

Wenn das Angebot der EWG bei den Hagenern gut ankommt, gibt’s vielleicht wieder ein „BaLi“! - Von wegen Bahnhofs-Lichtspiele – Batheyer Lichtspiele …. !

Anschrift

EWG Hagen eG
Körnerstr. 48
58095 Hagen

Kontakt

Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Telefon: +49 2331 2007-0

Fax: +49 2331 2007-77

Öffnungszeiten

Montag - Dienstag 09:00 Uhr - 12:00 Uhr
13:30 Uhr - 16:00 Uhr
Mittwoch 13:30 Uhr - 17:00 Uhr
Donnerstag 09:00 Uhr - 12:00 Uhr
Freitag 09:00 Uhr - 11:30 Uhr